Brot backen Brot Rezept Küche Vegane Rezepte Vegetarische Rezepte

Das leckere weiche Mischbrot mit Hefe

Leckeres weiches Mischbrot
Print Friendly, PDF & Email

Heute stelle ich euch das leckere weiche Mischbrot vor. Es ist eine zufällige Kreation, über die ich äußerst dankbar bin. Brot backen ist im Allgemeinen eine Tätigkeit, die wöchentlich 2 Mal zu meinem Alltag gehört. Dieses Rezept dauert stolze 3 Tage. Es spontan nach zu backen wird also eine Herausforderung. Nebenbei nachbacken geht wundervoll!

Wie das leckere weiche einfache Mischbrot entstanden ist

Das Rezept für dieses leckere weiche Mischbrot ist folgendermaßen entstanden: Ich wollte ein Osterhasen Probe-Backen machen. Dabei ist ein sehr hübscher Brötchen-Hase entstanden. Da ich natürlich nicht den kompletten Teig geformt und gebacken habe, gab es noch einen Rest. Dieser Rest stand erst einmal 2 Tage lang da, weil wir ja genug Frühstücksmaterial hatten.

Nach diesen 2 Tagen ist der Brotteig schon etwas trockener geworden. Wegwerfen ist (wie ihr vielleicht schon gelesen habt) überhaupt nicht mein Ding. Also habe ich in die Schüssel ordentlich Wasser gegeben. Bis der ganze vertrocknete Teig bedeckt war.

Ein Sauerteig ist entstanden für das weiche Mischbrot

Ich habe immer wieder den Teig gerührt, um die Klumpen aufzulösen. Abgedeckt mit einem Küchentuch stand der Teig weitere 2 Tage da. Ich habe zwischenzeitlich kontrolliert, ob es ihm gut geht und war fasziniert, dass sich immer mehr Bläschen gebildet haben. Nun habe ich schon eine Anleitung geschrieben, wie man Sauerteig ansetzt.

Dabei habe ich geschrieben, dass man den Teig täglich füttern muss. Nun kann ich berichten: Das ist gar nicht nötig! Entstanden ist innerhalb von 3 Tagen ein kräftiger, leckerer Sauerteig! Diesen haben wir komplett verwendet und das Brotergebnis ist weich, fluffig, leicht säuerlich und das leckerste Brot, das in diesem Haus seit langem entstanden ist. Der Trick war eben, dass Hauch frischer Hefe mit dabei war.

Wie es zum Namen Mischbrot kommt – und warum es so gesund ist

Ich bin mir sicher, es gibt Definitionen eines Mischbrotes, die besagen, dass verschiedene Mehlsorten zum Einsatz kommen müssen, damit es sich um ein Mischbrot handelt. Was für ein Glück, dass meine Hauptzutaten Roggen- und Dinkelmehl sind. Also CHECK.

Dieses Mischbrot nenne ich so, da ich sowohl Hefe, als auch Sauerteig im Brotteig verwendet habe. Dieser Sauerteig ist – wie schon oben beschrieben – zufällig entstanden. Sauerteig ist im Allgemeinen sehr gut verträglich. Wenn also Menschen Probleme haben mit Hefebroten, greifen sie lieber zum Sauerteig Brot. Was genau an den Milchsäurebakterien gesund ist, erklärt euch Sandra Karl.

Rezept für das leckere weiche Mischbrot mit Hefe

Für dieses leckere weiche Mischbrot braucht ihr diesmal wirklich Geduld. Der Vorteig braucht 3 Tage. Glaubt mir, es wird sich lohnen! Dafür ist das Brot aber nicht arbeitsaufwändig.

Utensilien für das Mischbrot

Zutaten für den Vorteig:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Roggenmehl
  • 5 g frische Hefe
  • 300 ml Wasser

Zubereitung des Vorteiges

Löst die frische Hefe in einem Glas Wasser auf. Vermischt alle Zutaten miteinander. Der Teig kann ruhig flüssiger sein, wie ein Pfannkuchenteig. Wenn er euch zu fest vorkommt, gebt mutig Wasser hinzu. Verrührt alles, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.

Legt ein Küchentuch darauf und fahrt für das Wochenende in Urlaub! Ihr müsst nämlich jetzt absolut gar nichts machen! 3 Tage lang darf der Vorteig vor sich hin blubbern und gären. Wer neugierig ist, kann den Vorgang gerne beobachten.

Zubereitung des weichen Mischbrotes

Das Mischbrot könnt ihr zubereiten, wenn der Vorteig wunderschöne Blubberbläschen gebildet hat. Ihr werdet feststellen, das passiert schon nach 12 Stunden. Wenn eure Geduld also nicht reicht, könnt ihr das Mischbrot nach 12 Stunden schon zubereiten. Wenn ihr 3 Tage lang wartet, bekommt ihr den leckeren, säuerlichen Geschmack dazu.

Zutaten für den Hauptteig:

  • 400 g Dinkelmehl
  • 400 g Roggenmehl
  • Ca. 300 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Ursalz*

Vermischt und verknetet den Vorteig mit den Zutaten des Hauptteiges. Der Brotteig ist etwas feuchter und wird sich vielleicht nicht so schön von der Schüssel lösen. Das macht aber nichts. Deckt den Teig wieder zu und lasst ihn 2 Stunden lang ruhen.

Jetzt sollte sich der Teig vergrößert haben. Der Vorteig ist nämlich wirklich sehr stark.

Bestreicht eine Brotbackform* mit Backtrennmittel. 50 g Kokosöl, 50 g Rapsöl und 50 g Mehl verrührt ihr. Davon benötigt ihr 1 Esslöffel. Den Rest füllt ihr in ein Schraubglas und bewahrt es im Kühlschrank auf.

Füllt den Brotteig in die Brotbackform. Nun backt ihr das Brot 45 Minuten lang bei 180° C. Macht eine Stäbchenprobe mit einem Edelstahl Schaschlikspieß. Bleibt noch Brotteig kleben, gebt ihr dem Brot noch 10 Minuten bei 180° C.

Guten Appetit

Hattet ihr auch schon mal solche zufälligen Back- oder Kocherlebnisse?

Dieser Beitrag ist Teil der Bloggeraktion Leckeres für jeden Tag.

Foodblogparty Leckeres für jeden Tag

Das Thema ist Ostern. Dieser Artikel ist insofern KEINE Themaverfehlung, als dass dieses Brot Rezept wunderbar beim Osterbrunch ankommen wird, versprochen!

Außer mir haben teilgenommen:

Sommermadame Hefezopf mit Orange Backmaedchen 1967 süsse Spiegeleier Tartelettes Applethree Herzhaft gefüllter Osterkranz kohlenpottgourmet Karotten-Käsekuchen Küchenmomente Süße Osterlämmer aus Hefeteig coconut&cucumber Cocktail Honey Bunny BackIna Ostertorte “Speckled Egg Cake” Kleines Kuliversum Kuku Sabzi – persisches Kräuteromelette Linal’s Backhimmel Klassisches Osterbrot Labsalliebe Orientalische Lammkrone für Ostern Fausba Saftiges Karottenbrot und Karottenkekse Ani’s bunte Küche Lachs-Spinat Mini Quiche Fränkische Tapas Fränkischer Lammbraten Küchenliebelei Eierlikör-Muffins carry on cooking Veganer Hefezopf

Du kannst dieses Bild gerne auf Pinterest teilen:

Leckeres weiches Mischbrot
Leckeres weiches Mischbrot

*Dieser Beitrag enthält Werbung und Links.

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr!
Backlinks von euch sind FOLLOW, Spam wird gelöscht!
Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

15 Kommentare

Kommentieren
Für den Kommentar werden Ihre Daten die Sie hier eingeben und Ihre IP-Adresse gespeichert und verarbeitet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.