Küche Vegetarische Rezepte

Herzhafte Waffeln – Der leckere Snack aus dem Backofen

Herzhafte Waffeln
Print Friendly, PDF & Email

In unserem Haushalt gibt es immer eine Grundsatzdiskussion: Soll es nun süß oder salzig werden? Denn 40 Prozent des Haushaltes mögen keine Süßspeisen und 60 % können nie genug davon bekommen. Ich gehöre zu Team salzig, ganz eindeutig! Deshalb gibt es heute ein vegetarisches, einfaches Rezept für herzhafte Waffeln.

Hier geht es direkt zum Rezept

Herzhafte Waffeln backen – Wir haben aber kein Waffeleisen

Es ist so ein Zwiespalt zwischen mir und den ganzen Küchengeräten, die in besonderen Formen immer dasselbe zubereiten. Wahrscheinlich weil ich so aufgewachsen bin und sie überhaupt nicht kannte, besitze ich bis heute kein Waffeleisen. Aber die Kinder lieben dieses Gebäck. Bekanntlich kann man ihnen so viel mehr unterjubeln, wenn das Essen eine schöne Form hat.

Vor ein paar Jahren habe ich von meiner Schwester eine Silikonbackmatte geschenkt bekommen, die ausschließlich aus Noppen besteht.

Silikonbackmatte mit Noppen

Zum einen nutze ich diese Backmatte, um Obst und Gemüse zu trocknen. Durch die Oberflächenstruktur trocknen die Scheiben schneller, als auf der herkömmlichen Silikonbackmatte.

Mit dieser Noppen Backmatte komme ich sehr gut zurecht: Ich pinsel die Matte mit dem Backtrennmittel ein und gebe immer 2 Esslöffel voll auf eine Stelle. So passen gleichzeitig 6 Waffeln auf die Backmatte, die alle gleichzeitig innerhalb von 15 Minuten fertig sind.

Herzhafte Waffeln – Welche Mehlsorten eignen sich?

Im Endeffekt eignen sich alle Mehlsorten für herzhafte Waffeln. Wenn es glutenhaltiges Mehl sein soll bzw. darf, dann habt ihr im Allgemeinen nie Probleme beim Backen: Herzhafte Waffeln mit Dinkelmehl, Weizenmehl, Kamut, Emmermehl, Einkorn und Hartweizen werden definitiv zusammenhalten.

In meinem Rezept habe ich Dinkeldunst verwendet: Es ist ein Spätzlemehl, das nicht so fein gemahlen wird, wie normales Mehl. Die Backergebnisse mit dem Dinkeldunst sind sehr, sehr lecker.

Wenn ihr Herzhafte Waffeln mit glutenfreiem Mehl backen wollt, empfehle ich eine zusätzliche Bindemöglichkeit zu verwenden: Ei, in Wasser eingeweichte Chiasamen, Guarkenmehl oder Johannisbrotkernmehl, bzw. Speisestärke halten den Teig gut zusammen.

Herzhafte Waffeln vegetarisch – Diese Zutaten sind ein Muss

Ich habe nichts gegen die vegane Ernährung einzuwenden, ganz im Gegenteil, wirklich! Aber ein paar tierische Zusätze verbessern meiner Meinung nach einfach den Geschmack. Folgende Grundzutaten gehören für mich in vegetarische herzhafte Waffeln:

  • Glutenhaltiges Mehl – Es schmeckt einfach besser!
  • Ei
  • Käse
  • Milch
  • Salz
  • Backpulver
  • Zwiebeln, Knoblauch und anderes Gemüse

Herzhafte Waffeln Rezept

Kommen wir nun zum Rezept für herzhafte Waffeln. Wenn du kein Waffeleisen, Silikonbackmatte mit Noppen oder anderweitige Formen hast, kannst du sie entweder in der Pfanne oder im Backofen auf einer normalen Backmatte zubereiten. Sie sind auch so sehr lecker, ohne die typische Waffelform.

Utensilien für die herzhaften Waffeln

Zutaten für die herzhaften vegetarischen Waffeln

  • 200 g Dinkeldunst oder normales Mehl
  • 200 ml Milch
  • 50 g Käse eurer Wahl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Ursalz*
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 2 Esslöffel Backtrennmittel: 50 g Kokosöl, 50 g Sonnenblumenöl, 50 g Mehl

Optionale Zutaten:

  • 2 Knoblauchzehen
  • Gemüse jeglicher Art: Spinat, Zucchini, Karotten, Kartoffeln, Frühlingszwiebeln, Mangold, Kürbis, getrocknete Tomaten, etc.
  • Feta Käse
  • Kräuter eurer Wahl: Thymian, Basilikum, Rosmarin, Petersilie, Bärlauch, Oregano, Schnittlauch, etc.

Zubereitung der herzhaften Waffeln auf einer Silikon Backmatte im Backofen

  1. Schneide die geputzten Zwiebeln und den Käse so klein, wie nur möglich.
  2. Verrühre in der Schüssel das Mehl, Backpulver und Salz.
  3. Füge alle anderen Zutaten hinzu und vermische sie mit dem Esslöffel, bis eine homogener, etwas flüssigerer Teig entsteht.
  4. Verteile auf der kompletten Silikon Backmatte 2 Esslöffel Backtrennmittel, sodass die gesamte Fläche bedeckt ist.
  5. Portioniere 2 Esslöffel Waffelteig an einer Stelle der Backmatte.
  6. Füge so die weiteren Kleckse hinzu, dass sie sich nicht berühren. Beim Backen gehen sie ein wenig auf.
  7. Bei 180°C ca. 20 Minuten lang backen.

Dip für herzhafte Waffeln

Ob noch warm und frisch aus dem Backofen oder schon erkaltet: Diese Waffeln sind so lecker, dass sie eigentlich gar keinen Belag oder Dip benötigen. Aber so eine kleine Kalorienbombe schadet nie, oder?

Unser Favorit als Dip ist ein Kräuterquark mit folgenden Zutaten

  • 500 g Quark aus dem Pfandglas – glaubt mir! Der schmeckt UNGLAUBLICH!
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Esslöffel frische, klein geschnittene Kräuter (Schnittlauch, Basilikum, Thymian, Petersilie…)
  • 1 Esslöffel Ursalz*
  1. Schneidet die Kräuter so klein, wie möglich.
  2. Presst den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse oder schneidet auch sie sehr klein.
  3. Verrührt alle Zutaten mit einem Esslöffel.
  4. Genießt den Kräuterquark – ob mit oder ohne Waffeln!

Weitere Herzhafte Waffeln Rezepte: Mit Kartoffeln, für Kinder mit Gemüse und zubereitet im Thermomix

Herzhafte Waffeln mit Kartoffeln

Rezept für vegane, herzhafte Waffeln mit Kartoffeln ohne Ei gibt es bei Kaffee und Cupcakes.

Herzhafte Waffeln für Kinder

Gemüsewaffeln aus dem Backofen mit Zucchini und Karotten für Kinder hat Gaumenfreundin vorgestellt. Auch sie besitzt kein Waffeleisen, stattdessen aber Silikonbackformen in Waffelform für den Backofen.

Herzhafte Waffeln mit Thermomix

Von Relleo Mein gibt es ein leckeres Rezept für herzhafte Waffeln aus dem Thermomix. Das Rezept ist mit Käse und Spinat. Ein Traum!

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Du kannst dieses Bild gerne auf Pinterest teilen:

Herzhafte Waffeln
Herzhafte Waffeln

*Der Beitrag enthält Links und Werbung.

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr! Spam wird gelöscht, ebenso sinnlose Beleidigungen! Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

3 Kommentare

Kommentieren
Für den Kommentar werden Ihre Daten die Sie hier eingeben und Ihre IP-Adresse gespeichert und verarbeitet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Hallo Izabella,
    Danke für das leckere Rezept. Wird sicher ausprobiert. Ich mache übrigens auch Kartoffelpuffer im Waffeleisen, dann stinkt die ganze Bude nicht tagelang nach Fettgebackenem.
    Eine Frage zum Kräuterquark. Auch wenn Ursalz nicht so stark salzt wie normales, so kommt mir ein Esslöffel Salz auf ein Pfund Quark doch reichlich üppig vor.

    Liebe Grüße

    • Liebe Emilia,
      Wir nehmen wirklich so viel Salz dazu: Quark und Käse schlucken – meiner Meinung nach – sehr viel Salz. Du kannst dich ja herantasten und weniger portionieren. Aber tatsächlich salzen wir fast immer nach. Vielen Dank für den Tipp mit den Kartoffelpuffern!
      Viele Grüße, Izabella