Küche Vegetarische Rezepte

Käse selber machen mit 3 Zutaten in 20 Minuten

Käse selber machen
Print Friendly, PDF & Email

Dauer für Käse selber machen: 20 Minuten

Wartezeit: 2 Stunden

Schwierigkeit: Einfach

Alle paar Wochen passiert es uns: Die Milch, die ich bei der Bäuerin meines Vertrauens kaufe, wird sauer oder bleibt übrig – so auch heute Morgen. Ich bin absoluter Gegner von Lebensmittelverschwendung und vom Wegwerfen oder Wegschütten. Saure Milch ist nicht schlecht, erst wenn sie vergammelt und grün schimmlig wird. Deshalb mache ich Käse selber.

Viele internationale Rezepte beinhalten Käsebruch, den ich hier in Deutschland noch gar nicht im Verkauf gefunden habe. Die Herstellung ist extrem einfach und der Käse perfekt geeignet zum Kochen oder zum Belegen von selbst gebackenem Brot. Außerdem mache ich auf diese Weise regelmäßig einen Frischkäse. Der ist so lecker, dass ich euch absolut nichts zur Haltbarkeit sagen kann.

Materialliste zum Käse selber machen

  • 2 große Kochtöpfe
  • Kochlöffel
  • Schneidebrett
  • Messer
  • kleine Schüssel
  • Mulltücher oder Käsetuch*
  • Sieb
  • großer, flacher Teller
  • Küchentuch
Utensilien für Käse selber machen
Utensilien für Käse selber machen

 

Zutaten

  • 2 Liter Vollmilch
  • 1-2 Zitronen
  • 2 Teelöffel Salz
  • optional: Kräuter eurer Wahl

 

Zubereitung des Käse mit 3 Zutaten

Im großen Kochtopf bringe ich 2 Liter Milch zum Kochen. Ihr solltet immer daneben stehen, denn Milch läuft über, wenn sie kocht und das sehr schnell.

Während die Milch erhitzt, presst ihr den Saft zweier Zitronen in eine Schüssel. Die Zitronenkerne kann man so einfach entfernen und sie stören dann später nicht im Käse.

Zitronen um Käse selber zu machen
Zitronen um Käse selber zu machen

Die Kräuter und das Salz rühre ich in die Milch, damit der Geschmack ein wenig übergeht. Sobald die Milch kocht, sofort vom Herd nehmen und den Zitronensaft in den Topf schütten, mit dem Kochlöffel rühren, bis sich die Masse von der Flüssigkeit trennt. Sollte das nach 1 Minute Rühren noch immer nicht geschehen, braucht ihr noch eine halbe oder ganze Zitrone.

Die Milch gerinnt sofort

Zitronensaft in die kochende Milch Käse selber machen
Zitronensaft in die kochende Milch
Milch gerinnt Käse selber machen
Milch gerinnt

Nach 2 Minuten Wartezeit schüttet ihr die Flüssigkeit durch die zwei aufeinander gelegte Mulltücher im Sieb. Hebt die Molke auf, denn sie ist ein tolles Getränk und auch wundervoll als Grundlage für Saucen geeignet.

gesiebter selbst gemachter Käse
gesiebter selbstgemachter Käse

Erneut wartet ihr 2 Minuten, damit die Flüssigkeit aus dem Käse heraustropft und gibt diesen im Anschluss auf einen großen, flachen Teller. Den Käse deckt ihr mit einem Küchentuch ab. Der Topf mit der Molke presst die restliche Flüssigkeit aus dem selbst gemachten Käse.

Flüssigkeit sollte aus dem Käse weichen

Topf mit Molke auf abgedecktem Käse selber machen
Topf mit Molke auf abgedecktem Käse

Nun sollte das Ganze 2 Stunden lang stehen. Danach ist die Flüssigkeit gut herausgedrückt und vom Küchentuch aufgesogen. Ich schneide den selbst gemachten Käse in längliche Stücke und stelle ihn in einer Tupperdose in den Kühlschrank. Über die Haltbarkeit kann ich nichts sagen, denn wir essen den Käse sehr schnell auf.

Ich bin auf diese Herstellung gekommen, weil ich ein indisches Gericht gesucht habe. Auf chefkoch.de bin ich dann tatsächlich auf folgendes Rezept gestoßen, das die Herstellung des Käsebruchs kurz erklärt. Den Rest des Rezeptes habe ich noch nicht nachgekocht. Die Bestellung kam aber schon vom Ehegatten.

Käse selber machen mit Lab

Nun möchte ich euch nicht vorenthalten, dass ich mittlerweile auf Lab umgestiegen bin. Das hat mehrere Gründe. Der eine ist definitiv, dass die Glasflasche nun einfach bei mir daheim in der Küche steht. Somit muss ich es nicht erst noch „frisch“ kaufen, wie eine Zitrone.

Allerdings ist da ein entscheidender Unterschied in der Zubereitung: Ihr erhitzt die Milch LANGSAM auf Hand-Temperatur (37° C, wenn ihr das genauer braucht). Das ist sehr wichtig, ansonsten funktioniert das Lab nicht mehr.

Dann das Lab unterrühren und eine 1/2 Stunde warten. Jetzt ist nämlich der Käse entstanden. Mit einem Schneebesen verrührt ihr den Käse, wartet ein wenig und siebt dann genauso ab, wie oben beschrieben.

Hast du schon einmal Käse selber gemacht? Hast du einen Tipp, was ihn besonders lecker macht?

Du kannst dieses Bild gerne auf Pinterest teilen:

Käse selber machen

*Dieser Artikel enthält Werbung und Links

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr!
Backlinks von euch sind FOLLOW, Spam wird gelöscht!
Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

6 Kommentare

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.