Küche Vegetarische Rezepte

Knoblauchöl selber machen in nur 10 Minuten

Knoblauchöl selber machen
Print Friendly, PDF & Email

Ein weiterer Beitrag in der Reihe „Schnell gemacht in 10 Minuten“. Heute erkläre ich euch, wie ihr Knoblauchöl selber machen könnt. Es ist gesund, einfach und super lecker. Und natürlich ist es ein vegetarisches und veganes Rezept.

Außerdem Teil der „Schnell gemacht in 10 Minuten“ Reihe: Sauerteig ansetzen, Kräuteröl selber machen, Käse selber machen (20 Minuten)

Knoblauchöl selbst gemacht, so leicht, wie nie!

Du benötigst für das selbst gemachte Knoblauchöl

  • Ein neutrales Speiseöl: Sonnenblumenöl, Rapsöl
  • 2 Zehen Knoblauch (oder mehr) pro 250 ml Öl

Knoblauchöl herstellen

Die Knoblauch Zehen schälst du, hackst sie in kleine Stücke und füllst sie in ein Glas. Nun gießt du das neutrale Speiseöl in die Flasche und verschließt sie. Fertig ist dein Öl! Warte nun noch geduldig – ja, Geduld, ich weiß – 2 Wochen lang. Jetzt hat das Öl den Knoblauchgeschmack übernommen.

Das Knoblauchöl Rezept ist haltbar

Dieses Knoblauchöl ist Monate lang haltbar. Insgesamt so lange, wie das Öl selber haltbar ist. Solange die kleinen Knoblauchstücke mit Öl bedeckt sind, werden sie nicht anfangen zu schimmeln.

Knoblauchöl selber machen für die Pizza

Natürlich kannst du dieses Knoblauchöl für Pizza hernehmen. Ich verwende es für alles, auch Salate. Bitte beachte den Hinweis am Schluss des Textes! Denn Knoblauchöl selber machen kann in Ausnahmefällen gefährlich sein.

Knoblauchöl ist schnell hergestellt

Ich glaube wir sind uns einig, dass das der schnellste Weg ist, um Knoblauchöl herzustellen. Natürlich kannst du die Wartezeit von 2 Wochen verkürzen. Dann hast du ein Knoblauchöl Rezept mit Stücken:

Schäle die Knoblauchzehen, zerkleinere sie und mische sie mit dem Speiseöl deiner Wahl, Salz und ein paar Kräutern. Diese Mischung verteilst du nun auf der Pizza, dem Salat, Lasagne oder, oder, oder…

Des Knoblauchöls Wirkung auf die Gesundheit

Schon seit Jahrhunderten – wahrscheinlich Jahrtausenden – ist Knoblauchöl ein bekanntes Heilmittel. Die westliche Medizin mag ihm skeptisch gegenüberstehen, vielleicht auch dein Kollege aufgrund des Geruches.

Knoblauchöl: Wirkung auf Immunsystem

Knoblauch und auch Knoblauchöl wirken antibiotisch und stärken euer Immunsystem. Sie sollen Erreger im Magen und Darm abtöten. Außerdem wird Knoblauchöl oft verkauft als Blutdruck-Senker. Das Herz-Kreislauf-System stärkt es somit.

Das liest sich so, als bräuchte ich keinen Sport mehr – was für ein Glück!

Knoblauchöl: Wirkung auf Haut

Das Knoblauchöl soll wegen der antibiotischen Wirkung gut sein gegen Akne. Außerdem lindert es Dermatitis, regt die Durchblutung an und säubert infizierte Wunden. Erneut: Es riecht nicht für jeden (Deutschen) gut. Bevor ihr das ausprobiert, nehmt euch Urlaub oder startet den Versuch an einem Freitag.

Knoblauchöl: Wirkung auf Haare

Knoblauch ist ein Allheilmittel, es gehört schließlich auch zu den Heilkräutern. Auch die Haare soll es dazu bewegen zu wachsen. Auf der Kopfhaut aufgetragen behandelt es Infektionen und auch Pilzerkrankungen der Kopfhaut.

Quelle: https://www.naturinstitut.info/knoblauchoel.html

Knoblauchöl: Wirkung auf das Liebesleben

Zu guter Letzt sei erwähnt, dass Knoblauch ein bekanntes, starkes Aphrodisiakum ist. Das muss damit zusammenhängen, dass es die Durchblutung fördert.

Meine Erfahrungen mit Knoblauchöl

Ich liebe Knoblauch in jeglicher Form, auch das Knoblauchöl. Ich habe seltenst einen Pickel, meine Haare wachsen schnell und üppig und ich bin auch meistens gesund. Mein Blutdruck ist zu niedrig, außer jemand treibt mich akut in den Wahnsinn. Ob das nun alles am Knoblauch liegt oder an Genen, möchte ich offen im Raum stehen lassen. Ich möchte auch keine Diskussion über westliche vs. östliche Medizin anfangen. Nur eine Info noch: Ich nutze im Garten gerne die Wirkung der Heilkräuter und ich trinke Kräutertees, wenn ich doch einmal krank sein sollte.

Über Auswirkungen auf mein Liebesleben schreibe ich hier nicht. Vielleicht lest ihr darüber irgendwann im Zweit-Magazin Haus und Bett?

Ist Knoblauchöl, das ihr selber macht giftig?

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt vor der Erkrankung an Botulismus (36 Fälle in 6 Jahren). Um also eure Gesundheit sicherzustellen, empfehlen Experten das Öl vor dem Verzehr sehr gut zu erhitzen. Ich übernehme keinerlei Haftung für Erkrankungen, Vergiftungen, Verletzungen etc.

Weitere Anwendungen von Knoblauch

Ihr könnt ein Knoblauchsud gegen Schädlinge im Garten ansetzen.

Wollt ihr im Garten oder auf dem Balkon Knoblauch pflanzen?

Auf dem großen Bild seht ihr, wie ich Knoblauch in Öl eingelegt habe. Das ist perfekt, um Knoblauch haltbar zu machen. Die Flasche mit dem Knoblauchöl lagern wir in der Küche und verwenden immer wieder eine Zehe zum Kochen. Super lecker! Auch im Brotteig ist ein Schluck von diesem Knoblauch Öl wundervoll!

Du kannst dieses Bild gerne auf Pinterest teilen:

Knoblauchöl selber machen

*Dieser Artikel enthält Links und Werbung

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr!
Backlinks von euch sind FOLLOW, Spam wird gelöscht!
Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

Kommentieren

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.