Brot backen Küche Rezepte Vegane Rezepte Vegetarische Rezepte

Pizzateig selber machen – Zwei vegane Rezepte

Pizzateig selber machen
Print Friendly, PDF & Email

Aller spätestens diesen Sommer habe ich selbst gemachte Pizzen für mich entdeckt. Da habe ich mir nämlich einen tollen Garten-Pizza-Backofen gekauft, der bei fast jeder Gelegenheit in Betrieb war. Doch auch in der kälteren Jahreszeit lieben wir sie. Natürlich gehört bei uns dazu, dass wir Pizzateig selber machen.

Hier geht es direkt zu den Rezepten

Pizzateig – Was ist das Wichtige?

Der Pizzateig soll toll schmecken, knusprig sein und möglichst dünn ausrollbar. Denn wer bitte möchte einen 2 cm dicken Pizzaboden haben? Also wir nicht. Die richtige Konsistenz muss also her: Der Pizzateig darf nicht zu flüssig und natürlich auch nicht zu fest sein. Außerdem sollte er wirklich gut zusammenhalten.

Für diesen Zusammenhalt bevorzuge ich eindeutig Mehl mit Gluten, in meinem Fall Dinkelmehl. Wir gehören zu den Glücklichen, die diesbezüglich keine Allergien und Beschwerden haben.

Pizzateig mit Hefe

Auch soll der Boden der Pizza nicht steinhart werden. Ein Knäckebrot als Unterlage ist nun einmal nicht besonders beliebt. Daher verwende ich immer frische Hefe, allerdings in nicht besonders großen Mengen. Klar, der Belag überdeckt den Geschmack, aber ich will trotzdem die Hefe nicht herausschmecken, genauso wie beim Hefebrot.

Pizzateig selber machen ohne Hefe

Nun gibt es aber Bäckerinnen und Bäcker, die gerne auf die Hefe im Pizzateig verzichten möchten. Nun denn, auch ihr müsst nicht auf selbst gemachten Pizzateig verzichten: Wenn ihr ohne Hefe backen wollt, könnt ihr jederzeit Sauerteig oder noch einfacher Backpulver verwenden. Beim Backpulver solltet ihr aber mit der Menge gut aufpassen: Nimmt ihr zu viel, schmeckt man sie heraus und euer Teig wird auseinanderfallen.

Woher ich das weiß? Ich habe aus Fehlern beim Brot backen gelernt…

Deshalb solltet ihr wirklich nicht mehr als 2 Teelöffel Backpulver pro 500 g Mehl hernehmen, auch wenn sich das nach recht wenig anfühlt.

Pizzateig selber machen mit Trockenhefe

Manche lieben Trockenhefe, kein Wunder: Sie ist lange haltbar, einfach zu lagern und lässt das Brot schön fluffig weich werden. Mir persönlich schmeckt sie nicht. Meine ganze Familie ist sehr empfindlich auf Nebengeschmäcker jeglicher Art. Dazu gehört auch der Geschmack nach Hefe. Der Nachteil der Trockenhefe ist nämlich, dass man mehr braucht, als von der frischen Hefe.

Doch bitte: Solltet ihr Pizzateig selber machen wollen mit Trockenhefe, dann ersetzt im unteren Rezept einfach die frische Hefe mit der richtigen Menge an Trockenhefe.

Pizzateig Grundrezept – Gesund, einfach und schnell

Kommen wir zu meinen zwei Rezepten. Die erste Version ist mein absoluter Liebling. Beide Rezepte sind mit Dinkelmehl.

Haus und Beets liebster Pizzateig – probiert ihn unbedingt aus!

Pizzateig selber machen – Die Zutaten

  • 300 g Dinkeldunst – das ist Spätzlemehl aus Dinkel
  • 5 g frische Hefe
  • Ca. 200 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Ursalz*

Fertig! Mehr Zutaten hat dieser Pizzateig nicht. Wirklich wichtig ist DinkelDUNST! Kein Scherz, probiert ihn aus! Ihr bekommt ihn in Mühlen, auch online erhältlich, falls es in eurer Nähe keine gibt.

Pizzateig schnell selber machen

Und mit schnell meine ich natürlich das Zusammenrühren.

  1. Löse die frische Hefe im Wasser auf.
  2. Verknete Dinkeldunst, Salz und Hefewasser. Durch das körnigere Spätzlemehl bekommt ihr schnell eine wunderbare, geschmeidige Masse.
  3. Decke die Schüssel mit einem Küchentuch ab.

Fertig!

Allerdings braucht der Teig nun ein bisschen Ruhe. Mindestens eine Stunde solltet ihr ihm geben, damit sich die Hefe entfalten kann. Meine Mama liebt den Teig noch viel mehr, wenn er über Nacht gestanden hat. Dann hält er tatsächlich auch noch ein bisschen besser zusammen.

Pizzateig mit Vollkornmehl

Pizzateig selber machen und belegen

Das zweite Rezepte ist mit Dinkel Vollkornmehl. Für bewusstere Bäckerinnen und Bäcker, bzw. seien wir ehrlich: Mütter! Ich liebe Dinkelmehl im Allgemeinen. Wusstet ihr, dass er mehr Gluten enthält, als Weizen? Also bitte: Zöliakie Betroffene sollten beide Rezepte nicht nachbacken!

Zutaten

  • 300 g Dinkel Vollkornmehl
  • Ca. 300 ml Wasser
  • 5 g frische Hefe
  • 1 Teelöffel Ursalz*

Zubereitung des Vollkorn Pizzateiges

  1. Löse die frische Hefe im Wasser auf.
  2. Verknete Mehl, Salz und Hefewasser, bis alles geschmeidig ist.
  3. Decke die Schüssel mit einem Küchentuch ab.

Und erneut seid ihr fertig. Lasst den Vollkornteig mindestens eine Stunde lang ruhen. Danach lässt er sich mit Hilfe von ein bisschen Mehl sehr gut ausrollen.

Womit belegt man so einen selbst gemachten Pizzateig

Pizzateig belegen

Nachdem wir die Pizza ausrollen, kommt erst einmal eine Schicht Tomatensoße. Dafür verwende ich mein Ketchup Rezept. Für den Winter koche ich immer Gläser davon ein.

Dann belegen wir sie mit saisonalem Gemüse oder für die Kinder mit Salami.

Nun darf die Pizza bei 200°C Ober/Unterhitze für 10 Minuten in den Backofen. Ich heize den Backofen hierfür gerne bei 250°C für 10 Minuten vor.

Nach 10 Minuten kommt Käse darauf: Entweder Scheibenkäse oder geraspelter, wie euch lieber ist. Im Anschluss weitere 10 Minuten backen bei 200°C.

Pizzateig selber machen

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bitte teile das Bild auf Pinterest:

Pizzateig selber machen schnell

*Der Beitrag enthält Links und Werbung.

Pizzateig selber machen vegan
Pizzateig aus Dinkelmehl

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr! Spam wird gelöscht, ebenso sinnlose Beleidigungen! Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

Kommentieren

Kommentieren
Für den Kommentar werden Ihre Daten die Sie hier eingeben und Ihre IP-Adresse gespeichert und verarbeitet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.