Rezepte im Herbst – einfach, lecker, vegetarisch

Die Gemüsesaison floriert, die Regale sind gefüllt mit saisonalen und regionalen Produkten. Bevor also der karge Winter hereinbricht, nutze ich die Gelegenheit und koche und backe noch einmal inspirierende Rezepte nach. Von diesen Rezepten habe ich keines selber erfunden, sondern es sind alle geklaut! Mein Liebling des Herbstes ist sehr oft vertreten: Der Kürbis

Inhaltsangabe:

Flammkuchen mit Kürbis und Rosenkohl

Kürbis-Risotto mit Pinienkernen und Chiliöl

Kürbis Gnocchi treffen auf Ahornsirup und Whisky

Kürbis geröstet mit Feta

Nicht nur zu Halloween Kürbis-Muffins

Kurkuma Latte

Kürbis Hummus

Ofen-Süßkartoffel mit Pilzen

 

Flammkuchen mit Kürbis und Rosenkohl

Flammkuchen mit Kürbis und Rosenkohl

Zutaten für den Flammkuchen mit Kürbis und Rosenkohl

Zutaten für den Boden
  • 500 g Dinkelmehl, Typ 1075
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 Esslöffel Ursalz
  • 300 ml Wasser
Zutaten für den Belag
  • 250 g Quark
  • ein Stück Ingwer, fein geraspelt
  • Fetakäse
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Kürbis, ich habe den Crown Prince Kürbis gewählt
  • Rosenkohl

 

Mehl, Hefe, Wasser und Salz werden zusammen geknetet. Ich glaube es macht keinen Unterschied, ob man den Teig gehen lässt oder nicht. Mir hätte auf jeden Fall die Hälfte des Teiges gereicht.

Alle Zutaten werden vermischt, der Boden bestrichen und mit Rosenkohl und Kürbis belegt. Bei 250° C 10 Minuten lang backen und danach bei 200° C weitere 10 Minuten.

Der Flammkuchen, der dank des dicken Teiges keiner war, ist wirklich sehr lecker! Selbst mein Mann hatte nichts gegen den Rosenkohl auszusetzen. Im Original verwendet Frau Lieblingsmahl ein paar andere Zutaten, statt Quark nimmt sie zum Beispiel Crème fraîche her.

https://lieblingsmahl.com/2016/11/05/flammkuchen-mit-kuerbis-und-rosenkohl/

Kürbis-Risotto mit Pinienkernen und Chiliöl

Kürbisrisotto

Zutaten für Kürbis-Risotto mit Pinienkernen und Chiliöl

  • 1 Tasse Risotto-Reis
  • 1 rote Zwiebel, Karotte, Zucchini, Rosenkohl, Knoblauch für Gemüsebrühe
  • 1/2 Hokkaido-Kürbis
  • Salz
  • Pfeffer
  • Pinienkerne
  • 5 frische, rote Chilischoten
  • Petersilie, Schnittlauch
  • Olivenöl
Ich habe den Risotto in meinem Nicht-Thermomix gekocht: Zunächst den 10 Minuten lang Kürbis gedünstet, ein wenig gesalzen und püriert. Das Püree habe ich auf einen Teller gestellt. Die rote Zwiebel, Karotte, Zucchini, Rosenkohl und den Knoblauch habe ich zerkleinert, mit Olivenöl 2 Minuten lang bei 100° angebraten und dabei den Reis hinzugefügt. Mit der doppelten Menge Wasser, Petersilie, Schnittlauch, Salz und Pfeffer habe ich das Ganze 20 Minuten lang gekocht, erneut auf 100°. Zum Schluss habe ich das Kürbispüree wieder hinzugefügt und bei Stufe 4 30 Sekunden lang verrührt.
Dieses Rezept ist sehr einfach, die Zutaten sehr gewöhnlich, aber das Ergebnis ist fabelhaft! Meinem Sohn hat das Essen auch sehr gut geschmeckt!
Und die Pinienkerne habe ich vergessen 🙂

http://www.transglobalpanparty.com/2017/10/kuerbis-risotto.html

 

Kürbis Gnocchi treffen auf Ahornsirup und Whisky

Kürbis Gnocchi treffen auf Ahornsirup und Whisky

Zutaten für Kürbis Gnocchi treffen auf Ahornsirup und Whisky

 1/2 Hokkaido Kürbis
  • 400 g fertige (frische) Gnocchi
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1EL Gin (ich hatte keinen Whisky da)
  • frischer Oregano und Minze
  • Butter
  • Meersalz

 

Der Kürbis wird in Würfel geschnitten und in der Butter gedünstet, bis er weich ist. Währenddessen werden die frischen Kräuter ebenfalls in Butter knusprig gebraten. Wenn das Kürbisfleisch weich ist, können die Gnocchi zubereitet werden, entsprechend der Angaben auf der Packung. Jetzt wird der Ahornsirup zum Kürbis gemischt und mit Whisky abgelöscht. Weitere 2 Minuten weiter braten und regelmäßig wenden. Das Salz nicht vergessen und schon kann das Gericht serviert werden, mit den gerösteten Kräutern oben drauf. Wir haben dazu eine türkische Creme gegessen, um dem Geschmack ein wenig Pep zu geben.

http://gelesi.de/kuerbis-gnocchi-mit-ahornirup-und-whisky/

 

Kürbis geröstet mit Feta

Kürbis geröstet mit Feta

Zutaten für Kürbis geröstet mit Feta

  • Kürbis in Scheiben geschnitten
  • eine handvoll Haselnüsse zerkleinert oder gemahlen
  • 100 g Ziegenkäse oder Feta, zerkleinert
  • frischer Oregano und Rosmarin zerkleinert
  • Bärlauch zerkleinert
  • Salz
  • 2-3 Esslöffel Kürbiskernöl
  • Sonnenblumenkerne und Pinienkerne

 

Ich habe alle Zutaten, bis auf die Sonnenblumenkerne und Pinienkerne, in meinem Nicht-Thermomix zerkleinert. Ich habe noch Bärlauch-Pesto vom letzten Jahr eingefroren und habe mir überlegt, dass der sicherlich sehr lecker sein kann mit dem Kürbis – ich bin nicht enttäuscht worden!!!

Zum Schluss habe ich die Kerne noch unter die Creme gerührt, die Kürbisscheiben auf einer Silikonbackmatte* verteilt und diese mit der Creme bestrichen. Im Ofen habe ich sie bei 190°C 30 Minuten lang gebacken, bis das Kürbisfleisch mit einer Gabel eingestochen werden konnte.

Dieses Rezept ist eine Mischung und Abwandlung folgender 2 Rezepte:

http://ellerepublic.de/hokkaido-kuerbis-geroestet-mit-feta/2

https://endlichgutes.de/backofen-kuerbis/

 

Nicht nur zu Halloween Kürbis-Muffins

Nicht nur zu Halloween Kürbis-Muffins
Zutaten für nicht nur zu Halloween Kürbis-Muffins
  • 300-400 g Hokkaido-Kürbis
  • 300 g Dinkelmehl
  • 100 g Kokosblütenzucker
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 Teelöffel Zimt
  • 400 ml Milch

Mit meinem Nicht-Thermomix habe ich den Kürbis klein geraspelt, alle Zutaten hinzugefügt und ordentlich verrührt. Die Backförmchen habe ich mit dem selbstgemachten Backtrennmittel eingepinselt und die Muffins im Ofen bei 180° C 20 Minuten lang gebacken.

Was soll ich sagen? Mein Sohn hat sie gegessen, als wäre er kurz vor dem Verhungern gewesen! Sehr lecker! Allerdings nicht besonders süß, da ich nicht gerade Liebhaber von Süßem bin!

http://www.eat-sleep-green.de/2017/10/20/nicht-nur-zu-halloween-kuerbis-muffins/

 

Kurkuma Latte

Kurkuma Latte

Zutaten Kurkuma Latte

  • 300ml Milch deiner Wahl – ich habe Bio Kuh-Vollmich genommen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Honig oder Ahornsirup*
  • 1 TL Zimt
  • 1 cm frischer Ingwer, in kleine Würfel geschnitten

Ich habe die Zutaten im Topf bei mittlerer Hitze 5 Minuten lang ziehen lassen und einen Espresso mit in die Tasse gegeben. Wirklich tolles, einfaches Rezept und das herbstliche Getränk schmeckt wundervoll! Nach einer Tasse bin ich gut gewärmt und satt. Der Vormittag darf nun kommen!

https://www.minzgruen.com/kurkuma-latte-goldene-milch/

 

Kürbis Hummus

Kürbishummus

Zutaten für Kürbis Hummus

150 g Kürbis püriert
100g Kichererbsen roh oder 1 Dose Kicherebsen
2 Knoblauchzehen
Zitronensaft einer halben Zitrone
Salz
Ein bisschen Curry
Die rohen Kichererbsen werden in einen Topf gegeben, mit ein paar Scheiben frischem Ingwer, ein paar Koriander Körnern und viel Wasser. Das Wasser wird zum Kochen gebracht, Herd abgestellt und für 1 Stunde eingeweicht. Nach dieser Stunde muss das Wasser abgeschüttet werden und neues in dem Topf mit den Kichererbesen zum Kochen gebracht. Salz hinzufügen und 60-70 Minuten lang auf niedriger Stufe köcheln lassen. Danach sind die Kichererbsen weich und auch verträglich.
Alle Zutaten werden nun püriert.
Ich habe leider zu viel Curry hinzugefügt, jedoch war der Geschmack bereits einen Tag später viel sanfter.

http://www.feines-gemuese.com/2017/09/kuerbis-hummus.html

Ofen-Süßkartoffel mit Pilzen

Ofen-Süßkartoffel mit Pilzen

Zutaten für Ofen-Süßkartoffel mit Pilzen

  • 2 Süßkartoffeln
  • 1 rote Zwiebel
  • 250 g Pilze
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 1 EL Honig
  • Etwas Öl, ich habe Erdnussöl benutzt
  • Salz und Pfeffer
  • Käse

 

Die Süßkartoffeln werden mit salzigem Öl rundherum eingepinselt und 50 Minuten lang bei 170° C im Ofen gebacken. Währenddessen werden die Pilze geputzt, in Scheiben geschnitten, die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten und in einer Pfanne mit etwas Öl angebraten. Wenn die Pilze weich sind, den Balsamicoessig und Honig, salz und Pfeffer hinzufügen und bei niedriger Stufe einköcheln lassen. Ich habe zum Schluss noch Käse mit in die Pfanne gerrührt.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, werden sie der Länge nach aufgeschnitten und die Pilze darauf verteilt.

Ich bin kein großer Fan von Süßkartoffeln, aber dieses Gericht ist der Hammer! Das Balsamicoessig gibt den Pilzen einen wunderbar, leicht säuerlichen Geschmack.

https://juliamalia.de/2017/10/ofen-suesskartoffel-mit-pilzen/

 

*Dieser Artikel enthält Werbung

2 comments
  1. Hi Izabella,
    danke für die Erwähnung 🙂
    Sind tolle Rezepte dabei – ich werde mich von deiner Liste mal Inspirieren lassen.
    LG

    Manu

    1. Liebe Manu,
      vielen Dank für dein Rezept 🙂 Freut mich, wenn ich dir auch Ideen geben kann!
      Viele Grüße,
      Izabella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.