einkochen Küche Rezepte Vegane Rezepte Vegetarische Rezepte

Bärlauchpesto – vegetarisches und veganes Rezept

Bärlauchpesto
Print Friendly, PDF & Email

Die Saison ist eröffnet: Zwischen Mitte März und Ende April wächst der Bärlauch an schattigen und feuchten Plätzen. Zum Selbersammeln ist eine Waldregion mit Bachlauf hervorragend geeignet. Wenn man so einen Flecken betritt, duftet es schon nach Knoblauch. Eines meiner liebsten Rezepte ist das Bärlauchpesto.

Hier geht es direkt zum Rezept.

Bärlauch – Ein paar wichtige Fragen

Bärlauch Blätter

Ihr lieben Leserinnen und Leser habt viele Fragen:

Wann wird Bärlauch giftig?

Grundsätzlich gilt: Bärlauch ist niemals giftig! Dieses Heilkraut ist sogar sehr gesund. Sobald die Pflanze blüht, ist der Geschmack einfach weniger intensiv und geht sogar leicht ins Bittere über. Aber giftig ist Bärlauch zu keinem Zeitpunkt!

Für was ist Bärlauch gut?

Bärlauch ist ein Würzkraut, Heilkraut und schmeckt in vielen Rezepten wundervoll. In Suppen, Salaten, Aufläufen kommt er herrlich zur Geltung. Ansonsten wirkt Bärlauch blutreinigend, antibiotisch, entzündungshemmend, harntreibend, krampflösend.

Somit ist seine Wirkung mit dem Knoblauch sehr gleich. Dieser jedoch ist schon seit längerem und intensiver erforscht.

Wie lange kann man Bärlauch ernten?

Am besten schmeckt der junge Bärlauch: Kleine, frische Blätter sind im Geschmack am intensivsten und sehen auch schön aus. Sobald die Blüten erscheinen, kann man Bärlauch ebenso gut pflücken, dann schmeckt er aber nicht mehr so gut und seine Heilwirkung lässt ebenfalls nach.

Wie erkenne ich den Bärlauch?

Viele warnen vor der Verwechslungsgefahr mit den hochgiftigen Maiglöckchen und Herbstzeitlosen. Bärlauch erkennt man an:

  • Geruch nach Knoblauch
  • Die Blätter haben einen Stiel pro Blatt. Maiglöckchen und Herbstzeitlose haben mehrere Stiele, die sich umwickeln
  • Bärlauchblätter sind an der Unterseite matt. Maiglöckchen glänzen an der Unterseite, Herbstzeitlose sogar an beiden Seiten.

Bärlauchpesto in der Schwangerschaft essen – Ja oder nein?

Bärlauch Blätter frisch gepflückt

An und für sich spricht nichts dagegen, wenn Schwangere dieses Pesto essen. Um wirklich auf Nummer sich zu gehen, rate ich in dieser Situation zum Bärlauch vom Markt oder dem Supermarktregal. Eine Vergiftung könnte wirklich schlimme Folgen haben.

Bärlauchpesto – Das sind die möglichen Zutaten

Wie immer gibt es eine Reihe an Zutaten, die diese Rezepte aufpeppen können. Je nachdem, was ihr gerne verwendet oder auch daheim habt, könnt ihr beliebig kombinieren.

In das Bärlauchpesto können folgende Zutaten

  • Zwiebeln – für den schärferen Geschmack
  • Verschiedene Speiseöle: Olivenöl, Avocadoöl, Leinsamenöl, Nussöl, Kürbiskernöl, etc.
  • Thymian, Basilikum, Estragon, Rosmarin: Sie alle bringen dem Pesto ein gewisses Extra
  • Kerne und Saaten: Sonnenblumenkerne, Walnuss, Erdnuss, Cashew Kerne, Mandeln, Haselnüsse, Mohn in geringen Mengen, Senfkörner, Kürbiskerne, Pinienkerne etc.
  • Salate: Manchen Leuten – so wie meinem Mann – ist der Bärlauch Geschmack zu stark. Ihr könnt das Pesto einfach mit Salaten strecken.

Bärlauchpesto selbstgemacht – 2 Möglichkeiten der Verarbeitung

Am liebsten arbeite ich für ein Pesto Rezept mit meinem (Nicht-) Thermomix. Der arbeitet sehr schnell, zuverlässig und das Ergebnis ist ein Traum. Auch ein Pürierstab eignet sich hervorragend für diese Arbeit.

Bärlauchpesto Thermomix Rezept

Zutaten für das Bärlauchpesto

  • 2 Handvoll Bärlauchblätter
  • 50 ml Speiseöl: Bei mir ist das Sonnenblumenöl
  • 50 g Käse, z.B. Parmesan, Gouda, Emmentaler oder gerne ein intensiv schmeckender Hartkäse
  • 1 Esslöffel Ursalz*
  • 1 Handvoll Walnüsse geschält oder andere Nüsse oder Körner (siehe weiter oben)

Zubereitung im Thermomix

  1. Wasche die Bärlauchblätter und lass sie in einem Sieb abtropfen.
  2. Zerkleinere im Mixbecher den Käse und die Nüsse bzw. Kerne eurer Wahl.
  3. Auf Stufe 8, 15 Sekunden lang mixen.
  4. Mit dem Schaber alles nach unten drücken.
  5. Bärlauch, Salz und Öl hinzufügen und 15 Sekunden lang auf Stufe 7 mixen.
  6. Ich muss bei meinem Gerät noch einmal mit dem Schaber nach unten drücken.
  7. Erneut 15 Sekunden lang auf Stufe 7 mixen.

Bärlauchpesto selber machen mit dem Pürierstab

Das Wichtige ist bei der Arbeit mit dem Pürierstab, dass ihr ein hohes, aber recht schmales Gefäß verwendet. Ihr könnt alle Zutaten gleichzeitig pürieren. Bei Bedarf einfach mehr Öl hinzufügen.

Bärlauchpesto veganes Rezept

Für das vegane Rezept müsst ihr nur den Käse ersetzen.

Zutaten

  • 2 Handvoll Bärlauchblätter
  • 50 ml Speiseöl: Bei mir ist das Sonnenblumenöl
  • 2 Esslöffel Hefeflocken*
  • 1 Esslöffel Ursalz*
  • 1 Handvoll Walnüsse geschält oder andere Nüsse oder Körner (siehe weiter oben)

Zubereitung

Zubereitet wird das Pesto genau, wie das vegetarische im Thermomix oder mit dem Pürierstab:

  1. Wasche die Bärlauchblätter und lass sie in einem Sieb abtropfen.
  2. Zerkleinere im Mixbecher die Nüsse bzw. Kerne eurer Wahl.
  3. Auf Stufe 8, 15 Sekunden lang mixen.
  4. Mit dem Schaber alles nach unten drücken.
  5. Bärlauch, Salz, Hefeflocken und Öl hinzufügen und 15 Sekunden lang auf Stufe 7 mixen.
  6. Ich muss bei meinem Gerät noch einmal mit dem Schaber nach unten drücken.
  7. Erneut 15 Sekunden lang auf Stufe 7 mixen.

Bärlauchpesto haltbar machen

Bärlauchpesto im Glas

Bärlauchpesto, das haltbar sein soll, muss in sterile Schraubgläser gefüllt werden. Dafür die offenen Gläser im Backofen bei 180°C 10 Minuten lang ausbacken, die Deckel 10 Minuten lang im kleinen Topf mit Deckel auskochen.

Füllt das Pesto in die heißen Gläser und gebt nochmal 2 cm hoch Öl obendrauf. Solange oben Öl schwimmt, wird das Pesto nicht schlecht.

Bärlauchpesto einfrieren

Eine sichere Methode Bärlauchpesto haltbar zu machen, ist es einzufrieren. Wenn ihr den Platz im Kühlregal habt, füllt ihr das Pesto in Schraubgläser und stellt es dann hinein. Zum Auftauen benötigt ihr nur wenige Stunden. Andere verwenden dafür Eiswürfel-Formen: Streicht das Pesto hinein, friert es so ein und gebt die gefrorenen Würfel in ein Glas oder in eine Dose. So habt ihr das Pesto angenehm portioniert.

Bärlauchpesto mit Spaghetti

Spaghetti mit Bärlauchpesto

Ein Klassiker: Spaghetti mit Pesto! Dafür kocht ihr einfach die geeignete Menge Nudeln für euch und gebt pro Portion 2 Esslöffel Bärlauchpesto darauf. Voila!

Bitte teile das Bild auf Pinterest

Bärlauchpesto

*Der Beitrag enthält Werbung und Links.

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr! Spam wird gelöscht, ebenso sinnlose Beleidigungen! Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

Kommentieren

Kommentieren
Für den Kommentar werden Ihre Daten die Sie hier eingeben und Ihre IP-Adresse gespeichert und verarbeitet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.