Küche Vegetarische Rezepte

Immer leckere Gemüsepfannkuchen

Leckere Gemüsepfannkuchen
Print Friendly, PDF & Email

Kennt ihr diese Situation auch? Ihr wart einkaufen, eure Gemüsenetze sind gefüllt und somit auch der Kühlschrank. Am Abend kocht ihr genau dieses Gemüse und euer Freund/Mann/Kind rümpft die Nase und isst stattdessen eine Scheibe Brot. Mir hat das gereicht! Wenn ich „fragwürdiges“ Gemüse nach Hause bringe, mache ich leckere Gemüsepfannkuchen daraus.

Was der Trick der leckeren Gemüsepfannkuchen ist

Auch für den Fall der Fälle, dass ihr ein Gemüse essen wollt, weil ihr wisst, dass es gesund ist, es euch aber gar nicht schmeckt, ist das ein sehr einfaches Rezept. Bisher konnte ich meiner Familie komplett alles unterjubeln – selbst mir!

Das Gemüse eurer Wahl schmeckt man nämlich nicht mehr heraus, je kleiner es geschnitten ist. Gemischt mit Anderem fällt das nicht mehr auf und auf einmal entstehen leckere Gemüsepfannkuchen. Je kleiner zerstückelt oder geraspelt, desto unauffälliger der Geschmack der verschiedenen Pflanzen.

Das Gemüse vermische ich mit einem Ei, Salz und entweder Mehl, Haferflocken oder Semmelbröseln.

Materialliste für die Herstellung der leckeren Gemüsepfannkuchen

  • Reibe
  • große Schüssel
  • Esslöffel
  • Pfanne (2 große, wenn ihr so ungeduldig seid, wie ich)

Zutaten für die leckeren Gemüsepfannkuchen, ca. 15 Stück

  • 300g Gemüse eurer Wahl
  • 1 Ei
  • Ein Teelöffel Salz
  • Ein Teelöffel Backpulver
  • 300g Dinkelmehl Typ 1050
  • 200 ml Wasser oder Milch
  • Käse, wenn ihr wollt
  • etwas Öl eurer Wahl

Zubereitung der leckeren Gemüsepfannkuchen

Alle Zutaten verrührt man zerkleinert in einer großen Schüssel, bis eine homogene Masse entsteht. Sie sollte nicht flüssig sein, aber auch nicht so fest, wie zum Beispiel ein Brotteig.

Die Pfanne erhitzt ihr auf etwas höher, als mittlere Stufe. In meinem Fall ist das Stufe 7 von 9. Ein bisschen Öl in die Pfanne schütten und einen großen Klecks mit dem Esslöffel vom Teig nehmen. Je nach Größe der Pfanne passen auf einmal bis zu 4 leckere Gemüsepfannkuchen hinein. Nach ungefähr 3 Minuten wendet ihr die Pfannkuchen. Die zweite Seite wird ebenfalls ungefähr 3 Minuten gebraten, bis beide Seiten goldbraun sind.

Was kann man dazu essen?

Im Frühjahr gibt es bei uns einen salzigen Bärlauch Quark-Joghurt Dip. Ansonsten ist jeglicher Dip, ob süß oder salzig, sehr gut geeignet. Auch ein ganz normaler grüner Salat oder Rohkost passen fantastisch zu den leckeren Gemüsepfannkuchen.

Welches Gemüse ich in die leckeren Gemüsepfannkuchen schmuggle

Wie meine treuen Leser wissen, lege ich großen Wert auf saisonales und regionales Essen. Im Winter beschränkt uns das etwas. Dieses Jahr habe ich einerseits die Steckrübe für mich entdeckt und andererseits den Grün- und Braunkohl. Letztere finden bei den Männern nicht besonders großen Anklang. Die Steckrübe, hingegen, mögen sie schon.

Außerdem habe ich zu leckeren Gemüsepfannkuchen schon Fenchel, Kohlrabi und auch das so genannte und verschriene Unkraut verkocht.

Welches Gemüse magst du nicht? Probiere dieses Rezept aus! Ich verspreche dir, dass du von da an kein schlechtes Gewissen mehr haben brauchst, weil du zu wenig Gemüse isst!

Ein Pfannkuchenrezept, das meine Familie ebenfalls liebt, sind die Banana-Pancakes. Sie gehören zu den beliebten 3-Zutaten Rezepten.

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Du kannst dieses Bild gerne auf Pinterest teilen:

Immer leckere Gemüsepfannkuchen

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr!
Backlinks von euch sind FOLLOW, Spam wird gelöscht!
Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

3 Kommentare

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.