Geld sparen Küche Nachhaltigkeit Vegane Rezepte Vegetarische Rezepte Zero Waste

Schupfnudeln Rezept – Vegan und einfach

Schupfnudeln Rezept vegan und einfach
Print Friendly, PDF & Email

Seit Jahren liebe ich sie und koche sie auch gerne. Früher gab es Schupfnudeln aus der Plastikverpackung. Das ging schnell, einfach, rasant. Innerhalb von 5 Minuten hatten wir ein Mittagessen. Dann habe ich die Inhaltsstoffe auf der Rückseite gelesen. Vielleicht war ich gerade schwanger? Auf jeden Fall bereite ich seitdem dieses Schupfnudeln Rezept zu. Es ist total lecker, einfach und ihr braucht nur wenige Zutaten.

Hier geht es direkt zum Schupfnudeln Rezept

Ein kurzer Blick hinter die SEO Kulissen

Wenn ich einen Beitrag erstelle, kontrolliere ich erst einmal, ob und welche Suchbegriffe in die Suchmaschinen überhaupt eingegeben werden. Also habe ich „Schupfnudeln Rezept“ eingetippt. Alles schön und gut, mir gefallen die Zahlen. CHECK.

Die nächste Aufgabe, die ich erledige ist Folgende: Bei Google selber gebe ich erneut „Schupfnudeln Rezept“ ein. Denn die Vorschläge, die Google am Ende der Seite macht, sind sehr wichtig. Google zeigt mir nämlich gleich an, wonach meine potentiellen Leser noch suchen. CHECK.

Aber Moment mal: Google signalisiert mir Suchbegriffe, die ich in meinem Leben vorher noch nie gehört/gelesen habe! Seid mir nicht böse, aber ich spreche und schreibe Hochdeutsch! Ich kann absolut keine Dialekte. Das muss damit zusammenhängen, dass ich hauptsächlich auf Ungarisch aufgewachsen bin.

Was Google lesen möchte, außer Schupfnudeln Rezepte

Vielleicht sucht ihr ja genau danach, deshalb verrate ich euch nun die exakte Liste, die Google in meinem Beitrag lesen möchte:

Schupfnudeln Rezept

  • bubespitzle mit sauerkraut
  • schupfnudl recept
  • schwäbischer auflauf sauerkraut
  • gnocchi rezept
  • stöpferle
  • alteschwäbische rezepte
  • bubespitzle mit sauerkraut und speck
  • sauerkraut in der pfanne

Warum ich kein Schupfnudeln Rezept mit Sauerkraut veröffentliche

Diese Frage lässt sich super schnell beantworten: Ich liebe gesundes Essen – auch ungesundes! Und ich weiß, dass Sauerkraut und überhaupt fermentiertes Gemüse super gesund ist! Voller Vitamine steckt das Gemüse, ist lange haltbar und leicht zu verdauen! WOW! Ein Superfood!

Aber mal ehrlich: Ich kann dieses saure Gemüse nicht essen! Es schmeckt mir nicht und zwar sowas von! Sauerkraut und Marmelade streiten sich seit 32 Jahren um den Spitzenplatz der absoluten No-gos auf meinem Teller. Dicht gefolgt von Tomaten.

Schupfnudeln selber machen, das Rezept für 4 Personen

Utensilien für die veganen Schupfnudeln

  • großer Kochtopf
  • Schüssel
  • Kartoffelstampfer oder Gabel
  • große Pfanne
  • Schneidebrett und Messer
  • Gemüseschäler

Zutaten für das Schupfnudeln Rezept

  • 4 große Kartoffeln(ca. 1,5 kg)
  • Wasser
  • 500 g Dinkelmehl (gerne Vollkorn)
  • Salz
  • Öl zum Anbraten

Zubereitung der Schupfnudeln

Schält die Kartoffeln, schneidet sie in Stücke und kocht sie 15 Minuten lang in Salzwasser in einem Kochtopf. Nehmt die Kartoffeln aus dem Wasser und stampft die Kartoffeln klein oder zerdrückt sie mit einer Gabel. Das Wasser braucht ihr nicht wegzuschütten.

Dazu fügt ihr nun das Dinkelmehl und knetet so lange, bis sich daumendicke 5 cmlange Nudeln formen lassen.

Bringt das Salzwasser der Kartoffeln wieder zum Kochen und legt die Schupfnudeln hinein. Nach etwa 3-5 Minuten – ja nach Größe der Nudeln – steigen die Schupfnudeln auf.

In der Zeit erhitzt ihr etwas Öl in einer großen Pfanne auf hoher Stufe.

Schöpft die Schupfnudeln ab und bratet sie in der Pfanne an. Am Anfang kleben die Nudeln noch ein wenig fest. Je öfter ihr sie wendet, desto leichter geht es. Fertig sind sie, wenn sie für euch braun gebraten genug sind.

Der Unterschied zwischen Schupfnudeln und Gnocchi

Das einfachste Rezept für Gnocchi ist identisch: Kartoffeln kochen, zerstampfen und mit Mehl verkneten. Daumendicke, 2 cm lange Stücke formen und in kochendes Wasser werfen. Gnocchi werden im Gegensatz zu Schupfnudeln nicht gebraten. Stattdessen sind sie nach 3-5 Minuten bereits fertig und servierfähig.

Was kannst du außer Sauerkraut zu Schupfnudeln essen

Einfach alles! Denn sie sind so lecker!

Wie wäre es mit einem Salat? Hier habe ich ein Gurken Thai Salat gefunden für den Sommer.

Oder einfach eine Bechamel Sauce dazu. Lecker!

Ich wünsche euch einen guten Appetit!

Du kannst dieses Bild gerne teilen:

Schupfnudeln Rezept vegan und einfach
Schupfnudeln Rezept vegan und einfach
Schupfnudeln Rezept vegan und einfach

*Artikel enthält Werbung und Links.

Izabella

Ich liebe Musik, Gesang und Tanz, Bücher, Wälder, meine Familie und unser wunderbares Grundstück, das sich langsam aber sicher in einen Garten verwandelt. Ich backe und koche, weil und wenn es mir Spaß macht - habe ich keine Lust, gibt es auch bei uns (Fertig)Pizza!
Über Kommentare freue ich mich sehr!
Backlinks von euch sind FOLLOW, Spam wird gelöscht!
Mein Blog läuft über einen Rechner, der von Ökostrom versorgt wird.

2 Kommentare

Kommentieren
Für den Kommentar werden Ihre Daten die Sie hier eingeben und Ihre IP-Adresse gespeichert und verarbeitet.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.